Startseite
  Archiv
  Mädchen
  Anschauungsmaterial
  Les RHCP
  Hefterkunst
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/chili-the-world

Gratis bloggen bei
myblog.de





i am sailing, i am sailing...

heute ist der 17. 4. 2006, ostermontag (und conny hat geburtstag). diesen eintrag widme ich dem yeti, weil er es so gewollt hat. ich kann nicht garantieren, das dieser eintrag ein überdurchschnittlichen sinn bekommt. deswegen warne ich euch schon einmal vor.
ich muss sagen, ich fühle mich gar nicht richtig wie ostermontag. ostermontag ist schön, grün und die sonne scheint. heute hat es geregnet. ich war mit meinen eltern in berlin, u. a. die wuhlheide angucken, wo der yeti und ich uns am spätnachmittag des 15. juni unseren beinen und der blase eine ungewohnte belastung zumuten werden. dafür bekommen wir aber spaß und ein highlight unseres lebens geboten und wir haben viel geld dafür bezahlt. ich freue mich schon sehr darauf. hoffentlich wird keiner von uns krank.
krank sein ist nicht schön. besonders lästig ist schnupfen, eine hinterlistige krankheit, die mit ekligen halsschmerzen beginnt. gegen halsschmerzen helfen halsschmerztabletten. die kann man in der apotheke kaufen. apotheker tragen meistens weiße kittel. ich mag weiß nicht, ich steh mehr auf bunte sachen. grün ist eine tolle farbe. das gras ist grün, die gurke ist grün, der frosch ist grün. yeti und ich haben janis zum geburtstag ein selbstgemachtes schwarzes t-shirt von h&m geschenkt mit einem frosch und einem spruch drauf. der spruch geht folgendermaßen: "da muss man durch als lurch, wenn man ein frosch werden will." den spruch haben wir von der toilette in unserer schule, nebengebäude, 1. etage, neben raum N16, das hinterste klo. manchmal kommt es vor, das dass toilettenpapier alle ist. das ist nicht schön. das toilettenpapier in unserer schule sieht grau aus. ich mag weißes toilettenpapier lieber. klopapier wird aus bäumen hegestellt, die sterben dadurch. wenn man ein guter mensch ist, pflanzt man kleine bäumchen für die, die man sterben gelassen hat. wenn ich mal sterbe, möchte ich zu meiner beerdigung tolle musik. musik ist mein leben. vorgestern habe ich festgestellt, dass ich meine linke hand beim gitarrespielen falsch halte. das ist schlecht. vorallem, weil ich das schon 3 jahre so mache, und es jetzt schwer ist, mir das umzugewöhnen. warum heißt die gitarre gitarre. seltsam. wenn man sich solche sachen fragt, kann man im lexikon nachgucken. dafür haben die leute ja da lexikon entwickelt. im moment sitze ich genau neben unseren lexikas. meine rechte hand ist kalt. ich kann nicht mit allen 10 fingern auf der tastatur schreiben, obwohl ich dafür extra mal einen kurs besucht habe. der hat nix gebracht. aber meine eltern haben viel geld dafür bezahlt. geld ist nicht alles im leben. mit geld kann man sich schöne dinge kaufen. hosen, blumen, cds, konzertkarten. jetzt habe ich keine lust mehr weiterzuschreiben.
17.4.06 21:50


Werbung


Dani California und was mich sonst noch so bewegt...

gestern war ein toller tag. warum? DIE ERSTE SINGLE VON DEN CHILI PEPPERS IS RAUSGEKOMMEN!!!!!!!!!! ahhh... bin natürlich gleich nach der schule zu media markt und hab sie mir gekauft. der hammer sag ich euch, die 2 zusätzlichen lieder auf der maxi sind sehr, sehr geil und machen mich nur noch umso hibbeliger als ich schon bin.....
in 6 tage ist es soweit. das album kommt, das album kommt, das album kommt!!!! hach, wie toll das is. ich bin voller kleiner glückshormönchen in mir.

grad eben hab ich mir franzis beitrag auf ihrem blog durchgelesen...naja, alles nich so toll, ich wusste gar nich, das manche menschen solche riesenärsche sein können. alter falter, der typ kann sein leben anscheinend nicht sehr vorausschauend planen...
hehe, aber am 5.7. is fanzili dann ja wieder da...was zwar noch nicht zum schulfest is, aber egal

heute hatte ich ja wieder auftritte bei den jugendweihen in der stadthalle mitm orchester. alles so wie immer (leicht ödes programm, aufgetakelte mädchen mit streichholzbeinchen und 10-cm-absatz,... )...naja, fast alles. ich hab mich sooo wahnsinnig drüber aufgeregt! koche immer noch ein bisschen deswegen. kurze aufklärung: unter den jugendweihelingen die vorne auf der bühne in einer reihe standen (könnts ihr euch noch an damals erinnern?!) war ein schwarzer. was kommt, als sein name aufgerufen wird und er nen schritt vorgeht...da sagt doch irgendso ein arschloch aus dem publikum "buh" und n andrer "pfui". ich dachte ich hör nich richtig. wie krank is denn sowas?! arghh...
29.4.06 17:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung